Strom- und Gaslieferanten erhöhen ihre Preise weiter zum Jahreswechsel

Mit diesen 3 Schritten schlägst du den Energieanbietern ein Schnäppchen!

Strompreiserhöhung zum Jahreswechsel - Sinus e Pi

Seit dem Frühjahr 2021 steigen kontinuierlich die Strom- und Gaspreise. Immer mehr Verbrauchen wechseln zum ersten Mal ihre Strom- und Gaslieferanten und sind entsetzt, wie viel Geld sie weniger bezahlen können.

Der Staat will, dass die Bürger wechseln

Schon 2007 hat der damalige Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, die Verbraucher dazu aufgefordert, regelmäßig seinen Strom- und Gasanbieter zu wechseln. (Pressemitteilung: Wechsel Energielieferant – Präsident Kurth ermutigt Verbraucher zum Wechsel des Energielieferanten) Die Bundesnetzagentur sieht durch ein regelmäßiges Wechseln eine Einflussmöglichkeit der Endverbraucher auf die Energiepreise und eine Steigerung des Wettbewerb. – Und recht hatte er! 

Wechselwillige Kunden steigern den Wettbewerb und senken die Preise

Durch die Liberalisierung des Energiemarktes mussten sie die Strom- und Gaslieferanten etwas einfallen lassen, ihre Kunden zu behalten und neue Kunden zu gewinnen. Dabei ist ein Tarifwust entstanden, der zu einem unüberschaubaren Kudell-Muddel wurde.

Werbung

Werbung


Das Problem der Energielieferanten gesteht in der Vergleichbarkeit ihrer Produkte! Alle liefern Strom und/oder Gas und kein Mensch kann unterscheiden, wo der Unterschied liegt. Darum haben sich alle Unternehmen ein Image zugelegt, um die Endkunden mit ihrer „Persönlichkeit“ zu überzeugen.

Aber jeder kann wechseln und das Beste für sich herausholen, denn kostenlos arbeitende Berater suchen für Endverbraucher die aktuell besten Strom- und Gas-Tarife heraus. So kann jeder seine Energieanbieter wechseln, ohne dabei Angst haben zu müssen, etwas falsch zu machen. Der Spezialist begleitet Sie vom Anfang bis zum Ende.

Ja, aber … kennt jemand jemanden, der

Immer gibt es jemanden, der ein Haar in der Suppe finden will. Und wer suchet, der findet! Meistens eine zu hohe Energiekostenabrechnung. So hat der Staat durch die Bundesnetzagentur sichergestellt, wie ein Anbieterwechsel abzulaufen hat, sodass auch jeder sicher wechseln kann. 

Werbung

Werbung

Und wirklich jeder hat die Möglichkeit, seine Energiekosten durch einen regelmäßigen Anbieterwechsel zu senken. Diejenigen, die immer alles besser wissen, sind oft diejenigen, die noch nie ihren Strom oder Gas-Anbieter gewechselt haben. Dabei passiert nichts, ohne ihre Zustimmung. So behalten Sie immer die volle Kontrolle.

Sind Sie bereit zu erfahren, wie viel Sie weniger bezahlen könnten?

Der Staat will, dass wir Endverbraucher regelmäßig unsere Strom- und Gas-Lieferanten wechseln. Die Energieanbieter verkaufen alle die gleichen Produkte, nämlich Strom und/oder Gas! Ein Lieferantenwechseln ist ein festgelegter Prozess, der immer gleich abläuft und Wechselspezialisten wie die Sinus e Pi helfen Ihnen kostenlos, den aktuell besten Strom- und Gastarif für Sie herauszufinden.

Finden Sie jetzt heraus, wie viel Sie weniger für Strom und Gas bezahlen könnten:

Es ist Ihre Entscheidung

Mit diesen 3 Schritten schlägst du der Preiserhöhung deines Energieanbieters ein Schnäppchen!

      • Bilder von der letzten Endabrechnung machen
      • Die Bilder an die Sinus e Pi schicken
      • Erfahren, wie viel du weniger bezahlen kannst

 

Die Sinus e Pi verschafft Ihnen mehr Geld, indem wir Ihnen kostenlos und unverbindlich helfen, Ihre Strom- und Gas-Tarife zu optimieren, damit Sie mehr Geld für die schönen Dinge im Leben haben. 

Über die Sinus e Pi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.