Auffüllen und Funktionserhaltung von Feuerlöschern

Leitung zum auffüllen von FeuerlöschernEin Feuerlöscher ist ein seltsames Ding. Hat man einen, vergisst man ihn schnell. Man muss ihn Pflegen, auch wenn er einem im Grunde egal ist. Keiner will ihn sehen und trotzdem ist jeder froh, wenn er im Falle eines Falles da ist. Und damit er auch seinen Job in großer Not erledigen kann, muss regelmäßig seine Einsatzbereitschaft geprüft werden.

Anzeige

Priomaxx - Bio Powerr - Sinus e Pi - FeuerlöscherPriomaxx – Bio Power

Das umweltfreundliche Feuerlösch-Spray mit 2 LE.
Hier geht es zum Hersteller-Shop.

Zeitabstände einhalten

Im gewerblichen Bereich müssen Feuerlöscher alle zwei Jahre gewartet werden. Im Haushalt dürfen Feuerlöscher alle zwei Jahre gewartet werden, müssen es aber nicht. Um den nächsten Wartungstermin im Auge behalten zu können, gibt es auf jedem Feuerlöscher eine Prüfplakette, auf dem der Monat und das Jahr der nächsten Prüfung steht.

Auffüllen oder neu kaufen?

Zu jeder Feuerlöscherprüfung taucht immer wieder die Frage auf, was wirtschaftlich sinnvoller ist: Neu kaufen oder Auffüllen.

Feuerlöscher, die sich überhaupt nachfüllen lassen, können in zwei Typen einteilen werden: in die Aufladefeuerlöscher und die Dauerdruckfeuerlöscher. Der Unterschied der beiden Typen liegt vor allem in ihren technischen Aufbau.

Anzeige

Werbung
Priomaxx - Bio Power - Feuerlöscherspray

Aufladelöscher

Bei einem Aufladefeuerlöscher befindet sich das Treibmittel zum Auswurf des Löschmittels in einer extra Patrone. Bei einer Prüfung müssen daher sowohl die Patrone als auch das Löschmittel überprüft werden. Da Löschmittel und Treibgas voneinander getrennt sind, 

ist das Löschmittel für den Prüfer leichter zu tauschen, im Gegensatz zum Dauerdrucklöscher.

Dauerdrucklöscher

Der Dauerdruckfeuerlöscher steht ständig unter Druck. Hier sind Treibgas und Löschmittel miteinander vermischt, weshalb bei einem Wechsel des Löschmittels auch das Treibgas mit entfernt wird. Das führt dazu, dass der Feuerlöscher nach der Prüfung erst mit Löschmittel und anschließend erneut wieder unter Druck gesetzt werden muss, was zu höheren Wartungskosten führt.

Anzeige

Priomaxx - Bio Powerr - Sinus e Pi - FeuerlöscherPriomaxx – Bio Power

Das umweltfreundliche Feuerlösch-Spray mit 2 LE.
Hier geht es zum Hersteller-Shop.

Nachfolgende Punkte werden bei einer Feuerlöscherprüfung berücksichtigt

Auch wenn jeder Prüfer seine eigene Vorgehensweise bei der Überprüfung von Feuerlöscher hat, so haben doch alle Prüfer die gleichen, nachfolgenden Punkte zu beachten:

      • Ist die Beschriftung lesbar?
      • In welchem Allgemeinzustand befindet sich der Feuerlöscher?
      • Sind die Schläuche und Armaturen noch funktionsfähig?
      • Stimmt das Löschergewicht noch?
      • Sind die Sicherungen noch intakt?
      • Wurde die Prüffrist eingehalten?

Erst wenn alle Punkte zur Zufriedenheit des Prüfers erfüllt sind, gibt es eine neue Prüfplakette. Um spätere Missverständnisse zu vermeiden, sollte der Feuerlöscherbesitzer darauf achten, das

      • alle Beschriftungen auf dem Feuerlöscher stimmen.
      • die Anschrift des Prüfers und 
      • die autorisierende Stelle mit der Prüfernummer angegeben werden. 
      • auch das Datum der Behälterinnenprüfung vermerkt wird. 

Das Datum der Behälterinnenprüfung kann sowohl schriftlich als auch als Plakette vermerkt werden.

Preise

Die Preise für die Überprüfung und dem Austausche des Löschmittels sind Regional unterschiedlich und können sich teilweise deutlich unterscheiden. Weiterhin hängt der Preis auch von der Anzahl zu prüfender Löscher und benötigter Materialien ab, um die Feuerlöscher wieder funktionsbereit zu machen. 

Darum stellen die nachfolgenden Preise lediglich eine Orientierung dar.

      • Füllung für einen 2 kg Pulverlöscher ca. 25,00 €
      • Füllung für einen 6 kg Pulverlöscher ca. 80,00 €
      • Füllung für einen 2 kg Schaumlöscher ca. 35,00 €
      • Füllung für einen 6 kg Schaumlöscher ca. 95,00 €

Zu den Materialkosten kommen noch: 

      • Anzahl der Löscher
      • Anreise
      • Dauer der Prüfung

Über diese Kosten kann hier keine Aussage getroffen werden.

Hinweise

Seit kurzem gibt es von der Firma Priomaxx aus Groningen ein Feuerlöschspray, das mit zwei Löscheinheiten zugelassen ist. Der Vorteil dieses Spray ist, dass es keiner Wartung bedarf und selber vom Besitzer geprüft werden darf. Informationen dazu auf der Herstellerseite oder im Feuerlöscher-Magazin von Sinus e Pi zu finden.

Um die Kosten für eine Feuerlöscherprüfung zu verringern, gibt es oft bei den örtlichen Feuerwehren einmal im Jahr Prüf- und Füllaktionen. Hier können Löscher meist günstig geprüft und aufgefüllt werden. Die jeweiligen Termine sind bei der hiesigen Feuerwehr zu erfragen.

zum Magazin

Aufladefeuerflöscher - Sammelstelle

Auflade-Feuerlöscher vs. Dauerdruck-Feuerlöscher

Der Aufladefeuerlöscher
Teil 1

Bricht ein Feuer aus, sind die ersten Minuten entscheidend, denn Entstehungsbrände lassen sich noch von Laien bekämpfen, während ein ausgewachsenes Feuer nur noch von der Feuerwehr gelöscht werden kann. [weiter lesen …]

FeuerlöschersprayAuflade-Feuerlöscher vs. Dauerdruck-Feuerlöscher

Der Feuerlöscher-Spray
Teil 3

Feuerlöscher sind, und da ist es egal, ob man sich einen Aufladefeuerlöscher oder einen Dauerdruckfeuerlöscher zulegt, schwer und klobig. Allein durch ihre Form sind diese Feuerlöschtypen schon respekteinflößend. Vermutlich gibt es auch darum schon seit langen Feuerlösch-Sprays. [weiter lesen …]